Bergbaulehrpfad

Der Bergbaulehrpfad verläuft durch Gemarkungen von Lugau, Oelsnitz, Hohndorf, Gersdorf und Niederwürschnitz

Traditionsstätten in Gersdorf

  • Pluto-Schacht
  • Merkur-Schacht
  • Kaisergrube-Schacht I
  • Kaisergrube-Schacht II

Beschreibung des Bergbaulehrpfades Gersdorf

Der Bergbaulehrpfad Gersdorf verläuft zum größten Teil durch die Gemeinde Gersdorf. Hinweistafeln vermitteln viel Interessantes über Geschichte und Bergbau. Er ist ein Teil des Lugau - Oelsnitzer Bergbaulehrpfades, der den ehemaligen Steinkohlenbergbau in der Region dokumentiert.

Begonnen wird auf dem Siedlerweg an dem schönen Aussichtspunkt, von dem aus über ganz Gersdorf bis nach Oelsnitz gesehen werden kann. die Wanderung führt entlang der Kaisergrubenstraße bis zur ehemaligen Schachtanlage Kaisergrube I.
Von hier aus hat man einen Ausblick auf denVertrauens-Schacht , den Hoffnungs-Schacht, den Gottes-Segen Schacht, den Glückauf-Schacht, den Kaiserin-Augusta-Schacht (heutiges Bergbaumuseum), die Concordia-Schächte, den Frieden-Schacht, die Vereinigtfeld-Schächte bis zu den Deutschland-Schächten.

Weiter geht es zur Kaisergrube II, vorbei an der ehemaligen Erzwäsche. Über den Haldenweg führt der Lehrpfad zur Plutostraße und zum ehemaligen Pluto- und Merkurschacht. Entlang des Schachtteichweges geht es durch Wiesen und Auen, vorbei an den Schachtteichen. Auf der Garnstraße geht es weiter bis zum Teutoniaweg, vorbei am ehemaligen Teutonia-Schacht bis nach Gersdorf.

Als Abschluss der Wanderung wird eine Besichtigung der Glückauf-Brauerei Gersdorf empfohlen.